King Size Papers

...

                    

                     Longpapers, auch King Size Papers genannt,

                     sind extra lange Blättchen zum Drehen

                     von großen Zigaretten mit weiteren Inhalten.

 

 

 

Die Geschichte des Longpapers:

Der Anfang des Longpapers entstand in Kuba, die Einwohner dort wickelten klein geschnittenen Tabak in einfache große Tabakblätter und so wurde die Zigarre „erfunden“ und im Anschluss gepafft.

Es gibt jedoch Überlieferungen, wonach die Mayas schon vor rund 1400 Jahren getrocknete Tabakblätter inhaliert haben.

Nach und nach verbreitete sich diese „ Erfindung“ in der ganzen Welt. Als Erster führte es ein Crewmitglied von Christoph Columbus in Spanien ein.

Später nahm die Entwicklung ihren Lauf, in dem die ärmere Bevölkerung aus Kostengründen den Tabak in Zeitungspapier einwickelte. Um den kostbaren Tabak nicht zu verschwenden, wurde auch nicht mehr nur gepafft, sondern in die Lungen inhaliert.

Das war der Beginn des Inhalierens und verbreitete sich rasend schnell, da die Wirkung immer beliebter wurde. Nach nur wenigen Jahren hatte sich das Inhalieren gesellschaftlich verbreitet, nur Zigarren pafft man nach wie vor.

Da sich viele, unter anderem gesundheitliche Nachteile durch das Benutzen von Zeitungspapier ergaben, ging die Entwicklung immer weiter, bis zum heutigen Zeitpunkt

Da zu einem späteren Zeitpunkt auch die Zigarettenfilter eingeführt wurde, dieser jedoch so viel Platz in der Zigarette einnahm und somit weniger Tabak verwendet werden konnte, musste die Zigarettenindustrie handeln und führte die Longpapers ein mit einer Länge von 84 mm.

Eigenschaften der modernen King Size Papers / Longpapers

Es ist ein Papier, mit dem man seine Zigaretten problemlos drehen kann und extra lang und breit im Großformat bis zu 110mm Länge.

Größe und Papierdicke

Normalerweise messen sie ungefähr 53x109mm. (Sie können aber auch je nach Marke etwas größer oder kleiner ausfallen).

Moderne Longpapers sind um einiges dünner als herkömmliches Zigarettenpapier

Drehpapier gibt es mittlerweile in allen Größen, Längen, Farben, Aromatisierung ( Geschmack), mit Motiven und verschiedenen Materialen

( z.B Papier, Hanfpapier, Reis- Flachs, Reispapier, biologische Zellulose, 100% Pflanzenzellulose usw.)

Es gibt sie mit Tips, als Blättchen, als Heft, als Rolle oder mit Magnetverschluss.

Papierarten

  • Gebleichtes Papier: Extra feines Papier für puren und unverfälschten Rauchgenuss.
  • Ungebleichtes Papier: Feinstes ungebleichtes Zigarettenpapier im King Size Format. Dadurch behält das Paper seine natürliche, leicht bräunliche Färbung. Hergestellt aus Zellulose
  • Transparentes Papier: Breite King Size Papers transparentes Cellulose Papier. Keine Klebeseite, da das Cellulose Papier mit Spucke überall klebt.
  • Paper aus Hanf: Hergestellt aus natürlichem Hanf aus ökologischem Anbau. Dieses Produkt ist revolutionär: Reiner Bio-Hanf, verarbeitet zu feinstem Zigarettenpapier
  • Organics Papers = Bio: 100% BIO-zertifizierten Hanffasern aus ökologischem Anbau hergestellt. Die Papers sind ungebleicht und haben eine rein pflanzliche Gummierung ohne Farb- und Zusatzstoffe.
  • Aromatisierte Papers (mit Geschmack): Wenn man den Tabak, Kräuter oder andere Rauchkomponenten mit Aroma verfeinern möchte, sind Longpapers mit Geschmack besonders dafür geeignet.
Seite 1 von 2
Artikel 1 - 25 von 44